Die Wohnlandschaft – das Herz der Gemütlichkeit

 couch-sofa bed

Ob im Winter, wenn es kalt ist oder in den Ferien, eine Wohnlandschaft bietet einen Platz, an dem sich die gesamte Familie treffen kann. Hier werden viele gemeinsame und gemütliche Stunden verbracht.

Vielleicht habe Sie eines dieser alten Sofas, das dank seiner durchgesessenen Polstermöbel viel von seiner Gemütlichkeit verloren hat. Sie denken daran, das alte Sofa mit einer neuen modernen Wohnlandschaft zu ersetzen. Damit liegen Sie im Trend. Wohnlandschaften erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Was in Südamerika die Hängematte ist, ist in Europa die Wohnlandschaft. Ein Ort, wo Platz für die gesamte Familie ist.

Wohnlandschaften sind nicht nur gemütlich, sondern, in den meisten Fällen sehr flexibel. Verschiedene Elemente können nach Bedürfnis oder Geschmack zusammengestellt werden und schauen dabei immer schick und behaglich aus.

Wohnlandschaft ist jedoch nicht Wohnlandschaft und da ist einiges zu bedenken, bevor Sie sich zu einem Kauf entscheiden. In diesem Artikel möchte ich Ihnen die wichtigsten Auswahlkriterien für den Kauf einer Wohnlandschaft vorstellen.

Typ und Größe

Es ist offensichtlich, dass eine Wohnlandschaft locker in ein Zimmer passen muss, sodass genug Bewegungsraum bleibt. Sie wollen sich in diesem Raum entspannen und wohlfühlen. Das heißt, eine umfangreiche Wohnlandschaft ist für kleine Räume nicht geeignet.

Auf der anderen Seite wollen Sie aber doch Sitz- und Schlafkomfort, der Ihren Bedürfnissen entspricht. Ist der Raum nicht groß genug, dann kann das Ecksofa eine großartige Alternative sein. Hier können Sie die Füße mal hochlegen, ohne sich in der Größe zu verausgaben. Tipp: Viele Menschen mit kleineren Räumen entscheiden sich für ein schlankes Ecksofa.

Ihre beste Möglichkeit eine passende Wohnlandschaft zu finden ist, das Zimmer genau auszumessen und verschiedene Aufstellmöglichkeiten zu berücksichtigen. Eine Polstergarnitur mit passenden Sesseln wäre eine weitere Möglichkeit für einen kleineren Raum. Diese bieten weitere Sitzflächen, ohne viel Raum zu verbrauchen.

Auch sollten Sie bedenken, ob die neue Wohnlandschaft Rollen oder Füße haben sollte. Rollen haben den Vorteil, dass Sie die einzelnen Elemente leichter verschieben können.

Sitzhöhe und Sitztiefe

Die richtige Sitzhöhe und Sitztiefe ist eine Voraussetzung für ein bequemes Sitzen. Welche Dinge sollten dabei beachtet werden

  • Zuerst einmal die Größe
  • Alter
  • Rückenschmerzen
  • Wie weit die Person in der Lage ist aufzustehen.

Als Mittelmaß gilt eine Sitzhöhe von 44 cm, welche mit einer Sitztiefe von 55 cm ein aufrechtes und bequemes Sitzen ermöglicht.

Der Bezug

Während viele Menschen bei dem Bezug nur an Leder oder Stoff denken, gibt es bei der Stoffversion doch einige Unterscheidungen wie zum Beispiel

  • Strukturstoffe
  • Flachgewebe
  • Velours
  • Wolle
  • Baumwolle
  • Synthetik Fasern
  • Unterschiedliche Ausführungen.

Was Sie unbedingt beachten sollten ist

  • Scheuerbeständigkeit
  • Lichtechtheitswert
  • Reibechtheitswert.

Erkundigen Sie sich im Fachgeschäft über die Unterschiede

Entscheiden Sie sich für Leder, dann gibt es auch hier einige Unterschiede

  • Glattleder-, Rauleder- und Kunstleder-Bezüge
  • Qualität
  • Haltbarkeit
  • Optik und natürlich
  • Sitzkomfort

Tipp: Hochwertiges Leder passt sich schnell an die Körpertemperatur an, was mit dem Vorurteil der kalten Ledercouch Schluss macht.

Die Farbe

Die Wohnlandschaft ist in jedem Zimmer ein zentrales Thema. Wahrscheinlich fühlen Sie sich am wohlsten, wenn die Wohnlandschaft farblich mit dem Rest der Einrichtung harmonisiert. Gedeckte, neutrale Töne sind immer empfehlenswert.

Handelt es sich hingegen um eine kleine Couch oder Sitzecke, so kann diese schon mal ein bisschen auffallen und als Hingucker fungieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.